Schlagwort: Joe Pinkl

Home / Joe Pinkl
Vorgefühl
Beitrag

Vorgefühl

Es spüren Gestern hab ich ausgelassen. Keinen Blog geschrieben. Es war einfach nicht. Hat nicht gepasst. War so viel anderes zu tun. Es beginnt sich vielleicht doch wieder was zu regen. Vielleicht. Ich weiß es noch nicht, ob es auch in meinem Bereich “Lockerungen” gibt. Ob ich mein Business im Institut wieder hochfahren darf… Ob...

Heavy Metal
Beitrag

Heavy Metal

Leer Ich sitze im Home-Office und will meinen heutigen Blog schreiben. 3x hab ich ihn begonnen und wieder gelöscht. 3x hab ich es versucht und wieder aufgegeben. Irgendwie ist der Schreibfluss nicht ins Starten gekommen. Irgendwie hat es nicht wollen. Dabei hab ich gerade eine irrlange WhatsApp an eine Klientin geschrieben, die im “Warum?” hängt....

Der Brunnen
Beitrag

Der Brunnen

Revue passieren Heute hab ich die letzten Tage und Wochen Revue passieren lassen und bin bei einem Erlebnis hängen geblieben. Also, wenn mich da jemand gesehen hätte … na bravo! Ein Angebot der besonderen Art Vor ca. zwei Wochen hab ich ein Angebot bekommen, mich dem ich nicht im entferntesten gerechnet hätte. Ein Angebot, das...

Bitte nochmals von vorne
Beitrag

Bitte nochmals von vorne

Mit Anfängergeist in den Tag Vor ein paar Tagen hab ich ein wunderschönes Angebot bekommen. Ich möge doch etwas aufnehmen. Im Proberaum vom Pinklmann. Weil er das Equipment hat. Und das technische Know-how. Und weil … hmmm… weil es sichtlich einen Menschen gibt, der mir “es” zutraut. … wow … Also waren wir mutig –...

I bin anders
Beitrag

I bin anders

Lieblingslied Heute hat mich mein Pinklmann aus der Reserve geholt. Weil eigentlich wollte ich über ein ganz anderes Thema schreiben. Über meinen Gong. Als ich dann gesehen hab, was er heute unter seinem allabendlichen “Corona kann mich mal” gepostet hat, war meine Blogidee innerhalb von Sekunden gelöscht. Im Kopf. Im Herz. Und auf meiner Website...

Es ist was es ist
Beitrag

Es ist was es ist

Mein Pinklmann hat ja im Jahr 2017 Gedichte von Erich Fried vertont. Gemeinsam mit seinem Ensemble Fandujo und Shlomit Butbul hat er sie – ich weiß nicht wie oft und wo überall – aufgeführt. Daher habe ich einen wirklich innigen Bezug zu den wunderbaren Werken … zumal sie in unserem Haus, in seinem Proberaum geschrieben wurden…...