Glaub an dich

Glaub an dich

Ja. Das tu ich. Manchmal mehr und manchmal weniger. Ich glaub an mich. Ehrlich gesagt: Immer mehr. Tag für Tag. Und ich glaube an die Menschen rund um mich. Tag für Tag mehr. Und umso schöner finde ich es, wenn in meiner Umgebung Menschen sind, die das auch machen.  Das an sich glauben. Und, dass es so richtig schön ist, wenn die Umgebung an mich glaubt – hmmmm… Ob ich das auch erwähnen muss?!

Ich bin verliebt!

Ja. Ich bin verliebt. Ehrlich verliebt in den Slogan der Sparkasse: Glaub an dich. Glaub an deine Ideen. Sei einfach nur du. Glaub an dein Können. Glaub an dein Tun. Sei du und verbiege dich nicht. Glaub an dein Sein. Glaub an deinen Traum. Sei du und verbiege dich nicht und lebe dich. Glaub an deine Zukunft. Glaube an dein Gestern.

Das klingt ja alles so leicht. Schreibt sich so einfach. Liest sich so locker. Doch in Wahrheit weiß jeder, der sich mit sich selbst schon mal aus-ein-an-der-ge-setzt hat, wie herausfordernd dieses “Glaub an dich” ist. Und wenn du selbstständig bist – dann hat dieses “Glaub an dich” noch eine weitere Bedeutung…

Happy 20-Jähriges!

Ein wirklich lieber Herzensfreund von mir hat heute sein 20-jähriges Firmenjubiläum. 20 Jahre lang ist er selbstständig. 20 Jahre arbeitet er aus sich heraus. Entwirft. Macht. Tut. Produziert. Belegt. Informiert. Ist. Antwortet. Legt dar. Steht ein. Plant. Rechnet. Erfreut. Kontert. Ist er. Ist Marke.

20 Jahre lang glaubt er an sich. An sein Können. An seine Selbstständigkeit. Und ich kann mir vorstellen, dass er es dabei auch nicht immer leicht gehabt hat. Dass es den einen oder anderen Stein gegeben hat, der ihm in den Weg gelegt wurde. Und dennoch … 20 Jahre lang gibt es ihn schon. Nicht irgendwie. Sondern er-folg-reich.

Er-sie-es folgt mir nach!

Er-folg bedeutet ja nichts anderes, als er/sie/es folgt mir – meiner Idee – meinem Können nach. Ja, ich folge dir nach. Du bist ein Vorbild für mich. 20 Jahre einem Ziel folgend. Ein roter Faden, der 20 Jahre lang durch dein Leben verfolgt werden kann. Ein Mensch, der sich selbst treu bleibt und dennoch ent-wickelt. Der Sache wegen. Sich selbst wegen. Chapeau!

Bau dir einen Flieger!

Was schenkt man diesem besonderen Menschen zu seinem Firmenjubiläum? Eine Torte?! Nein. Eine Flasche Wein? Nein. Einen Ausflug? Nein. ICH schenke ihm einen Flieger. Also eigentlich eine Bauanleitung:

1.) Nimm dir ein leeres Blatt Papier aus deiner Lade heraus. Und einen Stift. Deinen Lieblingsstift. Und dann… setz dich einige ruhige Minuten lang hin … du schaffst das! … lass die vergangenen Jahre auf dich wirken … schreib auf der einen Seite auf, was du in den letzten Jahren alles erreicht hast. Wohin dich deine Projekte getragen haben. Schreibe jene Menschen auf, die dich begleitet – inspiriert – herausgefordert haben. Schreibe alles nieder. Das kann dauern. Nimm dir ein gutes Glas Wein dazu!

2.) Und dann, dann wende dein Blatt. Schreibe auf der nächsten Seite auf, was noch alles passieren soll. Wunderbares. Herausragendes. Natürliches. Wer dich begleiten soll. Was du dir Verrücktes wünscht. Schreib alles auf. Auch, dass wir 2 auf deinen Er-Folg anstoßen, Tränen lachen und weinen – wenn es nötig ist.

3.) Setze deinen Namen darunter. Nicht irgendwie. Sondern mit deiner unverkennbaren Unterschrift. Steh dazu. Steh zu dir.

4.) Bau daraus einen Flieger. Und schieße den Flieger in deine persönliche Lade. Und lasse den Flieger seine Arbeit tun. 😉 Und in einem Jahr lass uns darüber plaudern, was sich alles er-eign-et hat. Was dir zu eigen wurde.

5.) Sag deiner wunderbaren Frau DANKE für ihr Sein, ihr Tun, für sie selbst – so wie sie ist.

Liebster Herzensfreund, glaub weiter an dich – ich tu es auf jeden Fall – und bitte… sei weiterhin deinem Tun ein Gott!

Danke für dich! :-*

 

Bild: shutterstock_436837048